Content-Management

Drupal 5 als Beta erschienen

Die erste Beta-Version von Drupal ist draussen und kann hier heruntergeladen werden.

Drupal erhält einen webbasierten Installer und einen überarbeiteten Administrationsbereich. Der Installer legt Datenbank-Konfigurationsdatei selbst an. Drupal integriert die JavaScript-Bibliothek jQuery, die nun von allen JavaScript-Teilen innerhalb des Systems verwendet wird. Administratoren können sich häufig verwendete Suchbegriffe anzeigen lassen. Die Benutzerprofile werden mit selbstvervollständigenden Formularen ausgestattet. Die Drupal-Entwickler sagen, dass sich die Performance und Sicherheit erhöht habe.

Drupal ist vor allem für die interessant, die Community- und Web2.0-Aspekte mit dem CMS integriert sehen wollen.

Ein Datum für den Final Release gibt es noch nicht.

 

 

8 Kommentare 2.11.06 13:11, kommentieren

Zehn Dinge, an denen Sie erkennen, dass Sie das falsche WCMS benutzen

Schöner Beitrag vom ECM-Blog

ich zitiere:

"10.) Ihre Sekretärin kann jetzt zwar endlich die Pressemitteilungen selbst in die Website einpflegen, durch die Kosten für die WCMS erreichen den ROI jedoch erst in 10 Jahren - und das auch nur bei zwei Pressemeldungen täglich.
9.) Ihre Konkurrenten werden bei Google immer ganz oben angezeigt, Sie findet man aber nur, wenn man nach “wcms.php?seite=123&id=21″ sucht.
8.) Sie haben zwar jetzt ein WCMS, Änderungen kann aber weiterhin nur Ihre Agentur vornehmen - mit 50% WCMS-Aufschlag natürlich.
7.) Ihre Website sieht genauso aus, wie die der anderen Kunden des Herstellers - wenigstens konnte aber Ihr Logo eingebaut werden.
6.) Egal wie schön und aufwendig Sie Inhalte einstellen. Nach dem Speichern fügt das WCMS Tabellen hinzu und ändert die Formatierungen möglichst propritär ab.
5.) Sie haben neuerdings einen Hasen mit ziemlich großem Geschlechtsteil auf Ihrer Startseite.
4.) Während Ihre Startseite läd, kann man sich getrost frischen Bohnenkaffee holen, …
3.) …ihn rösten, mahlen und zu einem Latte Macchiato verfeinern.
2.) Sie duzen die Consultingmannschaft des Herstellers.

Und das deutlichste Kennzeichen, an dem Sie erkennen, dass Sie das falsche WCMS benutzen:

Es heißt Typo3. :-)

Mit jedem Update ändert sich nicht nur die Version Ihrer Software, auch der Hersteller und der Name des Produkt sind immer neu."

 

12 Kommentare 8.9.06 11:19, kommentieren

Plone 2.5 veröffentlicht

Die Version 2.5 ist erschienen und bringt folgende Features mit:

  • mit ZOPE3-Views kann man  Standard Portlets und andere Navigationselemente generieren. Diese Methoden ersetzen Python-Skripts. Vorteil: höhere Performance, Flexibilität, Testbarkeit und Anpassbarkeit
  • Dank Zope 3 MessageIDs können internationale Applikationen besser entwickelt werden, da die übersetzten Strings optimal übergeben werden
  • Verbesserung in Authentifizerung durch Pluggable Authentication Service. Plugins for LDAP and Gmail existieren bereits
  • Site- Konfigurationen können in XML exportiert werden, Setup Policies können so leicht erstellt werden
  • Bessere Kompression von css und js-files durch neue Version von ResourceRegistries
  • Neue Caching Infrastruktur CacheFu: Ergebnis sollen um die  10x bis 40x schnelle Page-Ladezeiten sein
  • Workflow kann nun auch benutzt werden anhand des Ortes, nicht nur auf Grund des Item-Types. Haben also Objekte einen gleichen ItemType, aber anderen Ort, so können sie unterschiedliche Workflows und Sicherheitseinstellungen haben.
  • Status Meldungen können nun übersetzt werden
  • Ordner können durch AJAX per Drag and Drop umgeordnet werden.
  • Portal_catalog kann bei Inkosistenzen besser und auf einen Klick repariert werden
  • Support für Zope 2.9 und Python 2.4  .

    weitere Details hier

 

7 Kommentare 21.7.06 08:24, kommentieren

neues Buch "Content Management mit Plone"

Bei Springer ist Anfang Juni ein neues Plone-Buch erschienen.

 Autor ist Hans J. Friedrich und der Titel ist  "Content Management mit Plone. Gestaltung, Programmierung und Administration". Auf der CD-Rom befindet sich Plone. Zielgruppen sind Programmierer, Designer, System-Administratoren und Anwender. Ich habe das Buch noch nicht gelesen, dieser Ansatz macht mich jedoch neugierig: Es wird über die Kommunikation an menschlichen Schnittstellen gesprochen: Wann muss der Designer mit dem Programmierer reden? Wie versteht der Programmierer, was der Anwender braucht?

5 Kommentare 30.6.06 11:37, kommentieren

Kostenloses Joomla-Buch für Einsteiger

Galileo Computing bieten dankenswerterweise eine kostenlose HTML-Version seines Joomla-Buches von Anja Ebersbach, Markus Glaser, Radovan Kubani an. 

via Basic Thinking

6 Kommentare 28.6.06 11:52, kommentieren

CoreMedia liefert Content-Technologie für den Testbetrieb für Mobiles TV

Pünktlich zum Beginn der Fussball-WM gab es gestern den Startschuss fürs mobiles Fernsehen (Handy-TV) und den DVB-H-Testbetrieb. Die CoreMedia CMS 2005 Plattform organisiert die Ausspielung des Programmführers und interaktiver Dienste. Premium-Inhalt könnten gegen Piraterie geschützt werden.

Laut Herstelleraussage wird CoreMedia DRM bereits von über 20 Netzbetreibern in Afrika, Amerika, Asien, Australien und Europa erfolgreich eingesetzt. Die Software basiere auf den Industriestandards OMA DRM 1.0, OMA DRM 2.0 und Windows Media DRM und arbeitet mit über 450 verschiedenen Mobiltelefontypen zusammen.

 

Pressemeldung hier

3 Kommentare 9.6.06 10:25, kommentieren

Hummingbird wird verkauft

Bei JDK lese ich, dass die Technologieholding "Symphony Technology Group" 465 Millionen US-Dollar für Hummingbird zahlen möchte. Es müssen nur noch die Aktionäre zustimmen. Der Hummingbird-Vorstand empfiehlt die Übernahme. Hummingbird selbst hat erst vor kurzem Reddot übernommen.

 

8 Kommentare 26.5.06 18:31, kommentieren